WIE EIN FISCH AN DER ANGEL

Wir waren gegen 21 Uhr zwecks meiner Nachttoilette noch  einmal draußen. Ganz schön unheimlich, im Dunkeln auf einer Seebrücke, nur das Rauschen der Wellen in den langen Ohren. Wir waren zwischen den Fischern und es war eine tolle Atmosphäre.
Da Frauchen ein neugieriges Wesen ist, musste sie die Herren ein wenig ausfragen. Sie hätte sonst vor Herzdrücken nicht schlafen können. Das kenn ich, bei mir ist es aber mehr Bauchdrücken.
Die Fischer verwenden sogenannte „Knicklichter“ oder ein Glöckchen um zu sehen, ob etwas angebissen hat. Die Ostsee war aber zu ruhig und das Wetter zu warm für einen guten Fang. Egal, meine Abendmission war erfolgreich.

Angler

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s