BRIEFE AN NICO

„Es ist einen Tag her und ich kann es immer noch nicht in Worte fassen. Jogi ist nicht von meiner Seite gewichen, er ist jetzt der Ältere und passt auf.
Das Haus ist leer und ich habe Angst zurückzukehren. Es sind so viele Dinge in deinem Namen zu erledigen, die so unwichtig erscheinen. Du musstest gehen, aber wirst immer bei uns bleiben. Ich weiß, du willst nicht, dass wir um dich weinen, aber wie sollen wir sonst damit umgehen?
Ich habe mich schon in deiner letzten Nacht verabschiedet, weil ich es fühlte, dass du keine Kraft mehr hattest, Dein Herrchen habe ich so noch nie erlebt, als er mir die Mitteilung überbringen musste.
Ich weiß, dass du uns keine Vorwürfe machst, wir mussten zu deinem Wohl entscheiden. Auch wir hätten uns ein anderes Ende für dich gewünscht, aber es sollte nicht sein.
Du fehlst uns unendlich, aber die Gewissheit, dass du ein wundervolles Leben bei uns hattest, lässt uns positiv mit der Situation umgehen.
Niemand wird deinen Platz je einnehmen können, du wirst für immer in unseren Herzen bleiben.
Danke, dass wir deine Bestimmer sein durften!“

Was letztendlich die Ursache war, kann ich euch nicht sagen. Zu einer zweiten Röntgenuntersuchung kam es nicht, da er zu schwach war und die Tierärztin es in seinen Augen sehen konnte. Infolge seiner schlechter werdenden Augen hat er sich zudem schlimm an einem Tisch im Haus gestoßen und kurz darauf aufgehört zu fressen. Am Ende hat er keine 4 Kilo mehr gewogen, aber ich möchte mich nicht mehr daran erinnern, sondern mir die schönen Momente bewahren. Wir waren es ihm schuldig, ihn nicht leiden zu lassen.
Ich danke euch für eure ganzen Kommentare, die ich mir oft durchgelesen habe, tausend Dank. Mit dieser Seite durften ihn so viele kennenlernen und ich werde weitermachen.
Es wird hier auch keine schwarz/weiß Bilder geben, denn seine (nicht immer) fröhliche und bunte Art soll uns in Erinnerung bleiben.

wir sehen uns wieder

Advertisements

15 Gedanken zu “BRIEFE AN NICO

  1. Liebe Anja,
    es tut gut, wieder etwas von dir zu lesen, wenn mich auch dein Beitrag „Briefe an Nico“ sehr traurig gemacht hat und mir einige Tränen die Wangen herunter gelaufen sind!
    Ich wünsche dir auch weiterhin, dass dich nur die guten Erinnerungen an Nico „verfolgen“ und du mit einem Lächeln im Gesicht an ihn denken kannst.
    Alles Liebe und *umärmel*
    Gaby

    Gefällt mir

    • Vielen Dank, es ist zwar nun schon 3 Monate her, aber auch bei uns rollen noch die Tränen. Aber wir haben viele schöne Erinnerungen, auch im Haus und er schaut uns fast von jedem Zimmer zu.
      Es gibt bald wieder positives zu berichten.
      Bis dahin, vielen Dank für die Umarmung :) und wir hören uns bald wieder.

      Gefällt 1 Person

    • Das Leben ist so kurz, wir sollten jeden Tag noch intensiver genießen, das wird einem dann immer mehr bewusst. Aber wir hatten so viele schöne Momente und das wird immer bleiben.
      Drücke Bud und Lucy ganz fest von mir.
      LG
      Anja

      Gefällt 1 Person

  2. Wie traurig. Ich kann das schwer ertragen. Ich habe auch mein Dackelchen verloren und leide, wenn nun auch noch der Nico gehen musste.
    Das soll nun der Lauf der Dinge sein? Könnte ich mir anders vorstellen!!!
    Meine Tochter ist so der festen Überzeugung, dass die Tiere ins Regenbogenland kommen, dass ich mich nicht dagegen verwehren kann – obwohl ich grundsätzlich nicht an ein Weiterleben glaube. So könnte ich mir vorstellen, dass der Nico und mein Filou nun zusammen Spaß haben….dort wo es bunt und fröhlich ist.
    Was meint Frauchen dazu?
    🐕🌈

    Gefällt mir

  3. vergessen
    vergessen ?
    uns kann man doch garnnich vergessen
    jahrelang quirlen wir durch euer leben
    zicken euch an
    das es wieder zeit is
    für ne hunderunde
    zwingen euch zweibeiner zur fitness
    ja bauch beine po
    sind schon erforderlich wenn ihr euch nach unseren häufchen
    nach unten streckt :D
    da wollt ihr uns vergessen können
    ?
    das funktioniert nich
    ! !
    ihr könnt uns ersetzen :)
    falls wir mal wech sind
    aber vergessen könnt ihr uns nich
    dafür hamm wir viel zu viel blödsinn angestellt
    ( öhm das gilt zumindest für mich :D :D :D )
    und an sowas denken die zweibeiner immer zuerst ihr wisst nimmer wann wir das erste mal “ sitz “ gemacht haben
    aber ihr wißt noch wann wir das erste mal in die wohnung gekackt haben :P :D
    und wegen sowas könnt ihr uns garnich vergessen
    solltet ihr noch jung und fit genug sein
    ersetzt uns
    der nachbar in BeSSOC hat das auch gemacht
    allerdings hat er paar jahre gebraucht
    um zu verstehen das wir hunde ihm fehlen
    naja nu hat er wieder einen
    und ich muß den ausbilden ^^
    der nachbar is größer alswie der ronny also braucht er auch nen größeren hund
    und deswegen muß ich mich nu mit nem
    großen schweizer sennenhund rüden rumschlagen
    eigentlich is das garkein hund
    das issn pfeeeeerd :D :D :D
    also ihr zweibeiner
    geht raus und lasst euch finden
    irgendwo wartet ein vierbeiner der genau nach euch sucht :)
    gruß bella :)
    p.s. : wir hunde kommen nich ins regenbogenland ^^
    wir sind doch keine einhörner ^^
    WIR
    wir kommen ins knochenland :D :P :D :) :)
    regen is doof bögen können wir pinkeln :D
    also wir sehen uns im knochenland :)

    Gefällt 1 Person

    • Schön geschrieben, vielen Dank. Nein, wir werden nie vergessen, all die kleinen Dinge oder Orte sind Erinnerungen. Er ist ein Teil unseres Lebens und wird es immer sein. Wer weiß, wie es ihm woanders ergangen wäre 😒. Wir müssen uns keine Vorwürfe machen, er hatte ein schönes Leben mit uns ❤.
      Aber du hast Recht, Einhörner würde auch nicht passen, dafür war er viel zu grummelig 😊.
      Wir wurden übrigens schon gefunden 🐕, aber davon bald mehr. Nur soviel sei verraten, es bleibt bei kurzen Beinen.
      Ganz ganz liebe Grüße 🙋

      Gefällt mir

      • na der schluß klingt doch
        suuuuuper :) :) :)
        ich freu mich
        der rest klingt auch super :D
        auf auf
        zu hunderunden und neuen abenteuern
        wir wollen bewegt werden
        und was erleben
        kurze beine
        ja hee ich bin kein model
        und verlängern lass ich meine beine ganz sicher nich :P
        wenn ich seh wie der babu mit seinen umgeht
        das graust den hund samt hütte :D :D
        könntest ja ein vorabfoto
        vom neuen schicken
        nur an mich
        weil ich doch soooooo neugierig bin ( augenklimper augenklimper )
        achso
        ( Bella-from-Bella-bay@gmx.de )
        gruß bella :)

        Gefällt 1 Person

  4. Hallo Anja,
    ich weiß wie schwer es ist die endgültige Entscheidung zu treffen. Es war auch bei uns mit unserer Sabine unglaublich schwer. Auch sie war krank und hätte es nicht mehr lange ausgehalten. Das wusste sie und hat uns signalisiert: ich will nicht mehr.
    Wir haben sie zuhause auf meinem Schoß einschläfern lassen. Zuvor schaute sie mir und meiner Frau noch in die Augen und sagte auf diesem Wege: alles OK. Es ist gut so.
    Während ich dies schreibe, kommen mir schon wieder die Tränen, obwohl es schon 6 Jahre her ist.
    Aber, es gibt etwas, was hilft:
    Gruß Reiner (Lisa ist unser neuer Dackel)

    Diese Seite des Himmels ist ein Ort. den man Regenbogenbrücke nennt.
    Wenn ein Tier stirbt, eines, das jemandem hier sehr nahe stand, dann geht dieses Tier zur Regenbogenbrücke. Dort gibt es Wiesen und Hügel für all unsere besonderen Freunde. Wo sie laufen und miteinander spielen können.
    Es gibt genug zu essen. Wasser und Sonnenschein und unsere Freunde haben es warm und bequem.
    Alle Tiere, die krank und alt waren, erhalten ihre Gesundheit und Lebenskraft zurück und Jene, die verletzt oder verstümmelt wurden, werden wieder hergestellt stark – genauso, wie wir uns an sie erinnern in unseren Traumen von längst Zeiten. Die Tiere sind glücklich und zufrieden, bis auf eine Kleinigkeit:
    Jedes von ihnen vermisst diesen einen Besonderen, Jemanden, den sie zurück gelassen haben.
    Sie alle laufen und spielen zusammen. aber der Tag kommt, wenn plötzlich eines von ihnen innehält und in die Ferne blickt _ Die Augen sind klar und aufmerksam, der gespannte kleine Körper zittert vor Aufregung‘
    Plötzlich bricht dieser Glückliche aus der Gruppe aus und fliegt über das grüne Gras. Kleine Beine tragen ihn schneller und schneller.
    Du wurdest entdeckt. und wenn ihr (du und dein besonderer Freund) endlich zusammentrefft, dann schmiegt ihr euch in freudigem Wiedersehen fest aneinander um niemals mehr getrennt zu werden.
    Glückliche Küsse regnen auf dein Gesicht, deine Hände streicheln
    wieder den geliebten Kopf und wieder einmal schaust du in die treuen Augen deines Tieres, das dein Leben verlassen hatte. aber niemals dein Herz und dann überquert ihr die Regenbogenbrücke gemeinsam.

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön und Respekt, dass sie dabei auf deinem Schoß war. Das hätte ich nicht geschafft, aber ihr wart bis zum Schluss bei ihr. Diese Entscheidung ist so schwer, aber wir sind es ihnen schuldig.
      Ich wünsche euch alles alles Gute, eine lange und vorallem gesunde Zukunft.
      Wir sehen uns alle irgendwann wieder!!!!
      LG 🤗

      Gefällt mir

Kommentar verfassen, Datenschutz bitte vorher lesen :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s