LIZENZ ZUM JAGEN – 02.12.2020

Hallo Nico, heute ging es in die Gemeinde Nordstrand auf eine Nordseehalbinsel. Angekommen auf dem Parkplatz gleich am Deich, auf dem wir uns vor lauter Autos kaum entscheiden konnten, welchen Platz wir nehmen, ging es mit vollster Überzeugung mal wieder in die falsche Richtung. Zum Hafen, doch nach fast einem Kilometer sah es so gar nicht nach Zivilisation aus. Schnell aufs Handy geschaut und in die richtige Richtung gelaufen. Die beiden wären ohne diese neue Technik absolut aufgeschmissen und ich weiß nicht, wo wir des Öfteren gelandet wären.
Durch den Nebel konnte man leider nicht ganz bis zu den Halligen schauen, nur dessen Umrisse am Horizont sehen. Das heutige Highlight war diese unglaubliche Stille, die uns förmlich anschrie. Mich zumindest Frauchen lautstark, als ich meinem Jagdinstinkt folgend, den Wildenten hinterherjagte. Dabei zog ich meine Schleppleine durch Matsch und Schlamm um diese anschließend wieder in Frauchens Hände zu legen.

An der kleinen Promenade am Norderhafen bildeten wir uns kurz mit der Feststellung weiter, dass wir ohne den Nebel wohl auch den Leuchtturm von Pellworm gesehen hätten. So mussten wir uns nur mit dem sprechenden Relief der Umgebung zufriedengeben. Durch das kostenfreie Fernglas konnte Frauchen mal wieder nichts erkennen und somit machten wir uns auf den Rückweg. Zweite Runde Entenjagd, aber Frauchen war vorbereitet und somit gab ich mich vorerst mit meinem heutigen Schicksal zufrieden. Für mich war es ein recht zufriedenstellender Tag, ich konnte mich austoben und auf Frauchens Schoß die Rückfahrt genießen. Wir machten nur einen kurzen Zwischenstopp an einer Milchtankstelle im malerischen Dörfchen England und ließen den Tag somit doch noch international ausklingen.

2 Gedanken zu “LIZENZ ZUM JAGEN – 02.12.2020

  1. Nordstrand ist immer einen Ausflug wert. Wir gehen gerne am Elisabeth-Sophien-Koog spazieren – da hat man meistens einen tollen Blick auf Nordstrandischmoor … und es ist wenig los dort. Und dann führt uns der Weg meistens noch zum Süderhafen – einmal wegen der Aussicht und dann (zu normalen Zeiten) wegen Watt’n Grill – die Burger und die Leute sind klasse 😉
    Wenn ihr mal wieder in der Ecke unterwegs seit, dann schaut euch auch die Seebrücke Schobüll an (auf die Brücke dürfen aber leider keine Hunde) – ein Steg einfach in Watt mit einem hochtrabenden Namen! Aber am Anfang der Seebrücke der Pfosten mit den Hochwassermarkierungen ist beeindruckend.
    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank für deine immer wieder tollen Tipps, die Liste wird länger 👍😉.
      Hatte ja mal vor, Nordstrand und Pellworm zu umrunden, mit Übernachtungen allerdings, aber das ist ja im Moment schwer planbar 😔.
      Durch den dichten Nebel haben wir von Nordstrand auch nicht soviel gesehen und werden auf jeden Fall wieder kommen und dann hoffentlich auch lecker Burger essen können.
      Euch ein wunderschönes Wochenende, LG Anja und Charly 🙋‍♀️🐶

      Gefällt mir

Kommentar verfassen, Datenschutz bitte vorher lesen :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s