ES KANN NUR EINEN GEBEN

Hallo Nico, seit langem hege ich den Wunsch nach einem echten Spielgefährten. Gelbe Eierköpfe (dazu gibt es bald einen Extrabeitrag) und Plüschfüchse konnten mich nicht überzeugen. Und dann zog ER ein, schwarzes Plüschfell mit rotbraunen Akzenten. „Der ist pflegeleicht, macht keinen Dreck und widerspricht nicht“, wollten sie mir mit diesem Satz irgendetwas sagen? Sie versuchten ihn mir zumindest somit schön zu reden. Aber was nützt mir ein Spielkamerad, der nicht mal quietscht und nur hübsch aussieht. Da ich ein höflicher Dackeljunge bin, nahm ich das Geschenk natürlich an. Ich ließ sie vorerst in dem Glauben, dass ich mich darüber freue und für die nächste Stunde beschäftigt sei. Armer, kleiner Plüschdackel, ihn wird wohl das gleiche Schicksal wie das, des Fuchses ereilen.

Einer

 

Advertisements

DER LECKERLIBAUM

Hallo Nico, Frauchen probierte sich in diesem Jahr mal wieder als Gärtner. Da wir kein großes Grundstück haben, beschäftigte sie sich mit dem Thema „Anbau in Obstkisten“. Sie hat sich schon hundert Bücher dazu gekauft, als ob das etwas bringen würde. Da ich mich mit Pflanzen und Umgraben sehr gut auskenne, wollte ich auch etwas dazu beitragen. Nachdem ich meinen schönsten Dackelblick aufgelegt hatte, ergatterte ich ein tolles neues Leckerli. Aber schlau wie ich bin, habe ich es nicht sofort aufgefressen, sonders verbuddelt. Jetzt muss es nur noch genügend regnen und ich hoffe, dass daraus ein großer Leckerli-Baum entsteht. Dann bin ich nicht mehr auf meine Wurstverdiener angewiesen, schlauer Dackel!

Leckerliebaum